Am 26.10 wird in ORF2 die Dokumentation “Die Wiener Semmel – eine kleine Kulturgeschichte” neuerlich ausgestrahlt.

Was wäre ein Wiener Frühstück ohne eine Kaisersemmel mit goldbrauner Krume? Nur der halbe Genuss!
Im scheinbaren Widerspruch zu modernem Ernährungsbewusstsein, ist die von Hand gestaltete knusprige Kaisersemmel aus weißem Mehl nach wie vor in der Beliebtheit an erster Stelle, sei es zum Frühstück, zur Jause oder zum Abendessen. Warum ist das so? Was macht eine gute Semmel aus? Vorbei an wogenden Getreidefeldern und in den Hallen der modernen Mühlen verweilen wir in den Backstuben und Wiener Kaffeehäusern, blicken auf den Frühstückstisch der Wiener und lassen Menschen zu Wort kommen, vom Bäcker bis zum Wirt, vom Müller bis zum Gastro-Journalisten und Gourmet, vom Weizenbauer bis zum Historiker und Sammler alter Tatsachen.

Buch: Nadeschda und Alexander Schukoff
Regie: Alexander Schukoff